Es ist nicht leicht, das Glück in sich selbst zu finden, doch es ist unmöglich, es anderswo zu finden. (Orientalische Weisheit)
Es ist nicht leicht, das  Glück in sich selbst zu finden, doch es ist unmöglich, es anderswo zu  finden. (Orientalische Weisheit)

Autogenes Training

Kursbeginn: im April 2018 ist ein neuer Kurs für Erwachsene geplant.

Bei Interesse können Sie sich gerne vorab persönlich bei mir informieren.

Was ist Autogenes Training?

Das Autogene Training (kurz "AT") ist ein nach Prof. Dr. Johannes Heinrich Schultz entwickeltes imaginatives Entspannungsverfahren. Es hat seinen Ursprung in der Hypnoseforschung und beruht auf autosuggestiven (selbstbeeinflussenden) Formeln, die gemeinsam in den Kurseinheiten eingeübt werden.

Inhalte der Übungen betreffen vor allem Wahrnehmungen der Schwere, Wärme, Regulation des Atems und der Herztätigkeit, sowie Wärme in der Bauchregion (auch Sonnengeflecht genannt) und der Stirnkühle.

Durch die autogenen (selbstbeeinflussenden) Formeln, nannte Schultz das Verfahren "Autogenes Training".

 

Training meint tatsächlich, dass dies ein übendes Verfahren ist und die TeilnehmerInnen dann gute Erfolge der Entspannung spüren, wenn sie die Übungen regelmäßig Zuhause praktizieren.

Damit Ihnen das leichter fällt, erhalten Sie nach jeder Kurseinheit ein Handout, das die aktuellen Übungen zusammenfasst und Ihnen Tipps im Umgang damit gibt. Zusätzlich können Sie mithilfe eines Beobachtungsbogens Ihre Erfahrungen und Erfolge zur Selbstkontrolle notieren.

 

Das Autogene Training nimmt durch die autosuggestiven Formeln oder Sätze Einfluss auf unseren Körper, insbesondere auf unser Nerven- und Blutkreislaufsystem. Dies geschieht über unser vegetatives Nervensystem, das die unbewussten Körpervorgänge wie Atmung, Herz und Kreislauf, Verdauung, Stoffwechsel, Ausscheidung sowie Wärme und Energiehaushalt steuert und überwacht.

Mit Hilfe der Sätze wie z.B. "Mein dominanter Arm ist warm, warm, ganz warm, angenehm warm..." denken wir uns in bestimmte Körperbereiche hinein und geben Veränderungsimpulse.

Diese Technik versetzt uns schließlich in eine angenehme und entspannte Lage und dient so der allgemeinen Stressbewältigung und der körperlichen und geistigen Erholung.

 

Empfohlen wird das Autogene Training bei der Prävention und Vorbeugung von bestimmten Erkrankungen und kann helfen, diese zu lindern (wie z.B. bei erhöhtem Stresslevel, dadurch bedingte Stress-Symptome wie Schlafstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten, Kopfschmerzen,  Ängste, Unruhe, Nervosität u.ä.).

 

Wenn Sie sich für diese Methode interessieren, jedoch aufgrund gesundheitlicher Probleme noch unsicher sind, besprechen Sie sich vorab mit Ihrem Hausarzt / Ihrer Hausärztin, ob das Autogene Training für Sie geeignet ist.

 

 

Ein neuer Kurs für das Autogene Training ist für das Frühjahr ab  April 2018 geplant.

Dieser richtet sich an Erwachsene und gliedert sich auf in 8 Kurstermine mit jeweils 90 Minuten.

 

Hier finden Sie mich

Heilerpraxis

Sonja Schmerl

Frauenpfad 9

69221 Dossenheim

 

Kontakt

Achtung, ab sofort gilt die neue Telefonnummer:

06220 31 41 570

 

per Mail

sonja.schmerl@at-und-pmr-kurse-in-dossenheim.de

 

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sonja Schmerl